Lebensfreude atmen - Ein Herzensprojekt

Dieser Blogbeitrag wird nichts mit meinem eigentlichen Thema Hochzeitsfotografie zu tun, ist aber ein Projekt, welches mir sehr am Herzen liegt.

Entstanden ist die Idee, als ich meine liebe Freundin Steffie nach Gran Canaria begleiten durfte zu einer Klimakur für Mukoviszidose Patienten. Von dieser unheilbaren Krankheit habe ich erst erfahren, als ich Steffie im letzten Jahr kennenlernen durfte. Ich wusste vor der Kur nicht wirklich, was auf mich zukommt und wie die anderen Teilnehmer mit dieser Diagnose umgehen. Von Steffie wusste ich, dass sie eine extrem lebensfrohe und liebenswerte Frau ist, die mit beiden Beinen im Leben steht und man nicht erahnen würde, dass sie diesen Hintergrund hat. Ok, der Husten ist schon auffällig und geht einem ans Herz, wenn man nichts tun kann. Aber sie selbst geht wunderbar damit um.

Da ich es mir als Fotografin nicht entgehen lassen wollte auf den kanarischen Inseln von ihr Fotos zu machen, haben wir Ideen entwickelt, die sich zu einem wirklich schönen und Mut-machenden Projekt entwickelt haben. Das Grundgerüst stand und nachdem wir unser Vorhaben der Gruppe vorgestellt hatten, konnten wir schon einige positive Rückmeldungen verbuchen.

Wir waren gespannt, wie viele mitmachen würden und wie das Endergebnis sein würde...

Herausgekommen ist eine wunderbare Fotostrecke, die zum einen die Schattenseite der immer noch unheilbaren Krankheit Mukoviszidose (CF engl. cystic fibrosis) zeigt, aber vor Allem den Lebenswillen und die Kraft jedes einzelnen Betroffenen darstellt. Und da diese Lebensfreude überwiegt, hat sie auch Bildlich einen größeren Anteil.

An der Stelle möchte ich mich bei allen Beteiligten bedanken, dass ihr dieses Projekt ermöglicht habt und ich bin sehr stolz, solche tollen und starken Menschen wie Euch kennen gelernt zu haben. 😊

Wenn ihr mehr über die Krankheit erfahren möchtet, dann schaut Euch die Blogs von Steffie und Carola an. Außerdem findet ihr sehr viele medizinische und allgemeine Infos auf: www.muko.info

Muko-Projekt2.jpg

Steffie (32)
Zeitpunkt der Diagnose: Erst mit 28, im März 2014, also vor 4 Jahren.

Was tust du, damit es dir gut geht?
"Die Liebe zum Leben, zu meinen besten Freunden, meiner Mama und meinem Hundemädchen.   Ohne diese tollen Menschen (und meinem Hund), wäre ich nicht so, wie ich bin. DANKE! Außerdem versuche ich mich mit Sport wie Snowboarden und Fahrradfahren fit zu halten. Positives Denken und das Schreiben meines eigenen Blogs steffieps.wordpress.com und das damit verbundenen „Verarbeiten“ gehören auch dazu."

Hast du ein Lebensmotto?
"Das Leben ist schwächer als der Tod, aber der Tod ist schwächer als die Liebe!" Niemals aufgeben und kämpfen, kämpfen, kämpfen...

 

Muko-Projekt.jpg

Leo (28)
Zeitpunkt der Diagnose: Bei der Geburt.

Was tust du, damit es dir gut geht?
"Yoga&Meditation (Vorallem Pranayama und Mantras chanten), positive Gedanken, NaCl schnüffeln, Radeln, Reisen, Bouldern, das Leben leben ohne es von der CF bestimmen zu lassen, viel Schlaf, Essen zelebrieren, Zeit mit Freunden zelebrieren... (ohjeee sorry so viel! Aber das sind alles Sachen, die ich brauche damit es mir gut geht.)"

Hast du ein Lebensmotto?
"When the heart gets into prayer, every beat of the heart creates a miracle.“ Yogi Bhajan und "breathe, believe, receive"

 

Muko-Projekt3.jpg

Caro (23)
Zeitpunkt der Diagnose: Mit einem Jahr im März 1995

Was tust du, damit es dir gut geht?
"Seit einem Jahr, regelmäßiges Krafttraining, 4x die Woche Fitness (eigenen Blog: GYMuko.wordpress.com), viel Zeit mit meinen Freunden/Partner verbringen, das tut mir körperlich aber auch seelisch total gut."

Hast du ein Lebensmotto?
"Lebensmotto hab ich keines, aber man soll sich immer wieder neue Ziele setzen, daran arbeiten und fest dran glauben und dann erreicht man die auch!"

 

Muko-Projekt4.jpg

Elisabeth (27)
Zeitpunkt der Diagnose: Mit 4 Jahr 1994 im Klinikum Memmingen

Was tust du, damit es dir gut geht?
"Ich mache sehr viel Sport (HipHop-Tanzen, Modern-/Jazz-Tanzen, Fitnessstudio, Reiten) und genieße die Zeit mit meinen Tieren :)"

Hast du ein Lebensmotto?
"Lebensmottos hab ich sogar 2:
Lebe jeden Tag, als wäre es dein Letzter! + Kämpf um deine Träume und Ziele!“

Muko-Projekt5.jpg

Lara (24)
Zeitpunkt der Diagnose: Mit 14 Monaten

Was tust du, damit es dir gut geht?
"Ich bin diszipliniert was meine Therapie angeht. Also jeden Tag meine Medikamente einnehmen und inhalieren, 1x in der Woche Physio und regelmäßig zur Kontrolle in die CF-Ambulanz gehen. Wenn ich merke, dass es mir schlechter geht, telefoniere ich direkt mit der CF-Ambulanz um abzustimmen, was wir machen können, damit es mir wieder besser geht. Zu dem versuche ich 2- 4 Mal in der Woche joggen zu gehen. Und sonst das Leben genießen, weil ich glaube, wenn man positiv gestimmt ist, geht alles leichter und es geht einem selbst auch schon viel besser ☺"

Hast du ein Lebensmotto?
"Genieße das Leben!"

Muko-Projekt6.jpg

Claudia (39)
Zeitpunkt der Diagnose:  Mit 10 Jahren, 1989

Was tust du, damit es dir gut geht?
"Medi‘s, Inhalation, viel Sport"

Hast du ein Lebensmotto?
"Positiv denken."

Gran_Canaria-Klima_Kur-Muko.jpg

Vielen Dank an die gesamte Gruppe. Wir hatten eine Menge Spaß bei den Shootings und auch sehr ergreifende Momente. ich ziehe meinen Hut vor euch und hoffe, wir sehen uns alle bald wieder.